• Württemberger Gesellschaft
  • Württemberger Gesellschaft
  • Württemberger Gesellschaft

Über uns

Freiheit, Hilfsbereitschaft, Menschlichkeit und Toleranz sind die tragenden Ideen der Württemberger Gesellschaft. Die Württemberger Gesellschaft erwartet von ihren Mitgliedern, dass sie die Würde des Menschen achten, Toleranz üben, aufgeschlossen sind, Mut zur eigenen Meinung zeigen und dadurch Verantwortung für die Entwicklung unserer Gesellschaft – auch über Grenzen hinweg - übernehmen. Als politisch unabhängige Institution achtet die Württemberger Gesellschaft die religiöse Überzeugung jedes Menschen.

Die Württemberger Gesellschaft bietet ihren Mitgliedern und Gästen die Möglichkeit zur Begegnung und Gesprächen in der geschichtsträchtigen Villa Faißt in Heilbronn. In Form von Vorträgen, wissenschaftlichen Kolloquien, Lesungen und gesellschaftlichen Veranstaltungen kommen aktuelle Themen zur Sprache.

Die Mitglieder setzen sich vorwiegend aus den Geschäftsführern von mittelständischen Unternehmen in Württemberg zusammen. Aber auch die großen Konzerne und Banken, Dienstleistungsunternehmen sowie viele Vertreter der freien Berufe sind mit ihren Führungskräften vertreten. Die Württemberger Gesellschaft verfolgt das Ziel, die Kommunikation innerhalb der Württemberger Unternehmenslandschaft zu fördern und durch Vorträge aus den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft zu aktuellen Themen Anregung und Diskussion zu bieten.

Die Mitglieder treffen sich in der Regel zweimal im Monat. Ergänzt wird das Jahresprogramm durch Exkursionen, einen Jahresausflug sowie die traditionelle Weihnachtsfeier.